Samstag, 20. August 2016

Nachgeschminkt September 2016

Diese Runde schaffe ich es tatsächlich wieder bei Nachgeschminkt von SheLynx von der blasse Schimmer und Shades of Nature mitzumachen. Dieses Mal geht es um einen sommerlichen Look von Hatice Schmidt mit Fokus auf den Augen. Ich habe zwar nicht die passende Palette dazu, aber dafür habe ich gaaanz viele andere Paletten. Und sobald ich Sleek in einem Müller entdeckt habe vielleicht noch eine oder zwei mehr (bei MUR im Rossmann könnte das auch so laufen).

Ich fand den Look gar nicht so schwer und vor allem gut erklärt. Auch die Alternativen die im Video vorgeschlagen werden finde ich gut, ich habe auch direkt zum weißen Untergrund gegriffen. Makeup habe ich nur ganz leicht zum Ausgleichen benutzt. Im Sommer braucht man auch selten viel im Gesicht, das läuft nur weg. Zudem ist der Look durchaus auch Alltagstauglich, vielleicht werde ich ihn so oder so ähnlich öfter schminken.

Und irgendwann...irgendwann kriege ich auch noch mal nen ordentlichen Lidstrich hin.

Der Essence Wimpernkleber ist wirklich gut. Bei dem von Duo habe ich irgendwann tatsächlich Reizungen am Auge bekommen und konnte wenn nur noch kurz Wimpern ankleben. Den von Essence vertrage ich dagegen super.

















Verwendete Produkte:

Teint:

  • Etude House - Precious Mineral Any Cushion Foundation in Light Beige
  • Maybelline - Matte Maker Puder
  • Essence - I'm Nude Eyeshadow in 05 my favorite tauping
  • Astor Perfect Stay Concealer und Primer
Lippen:

Kiko Frosted Look Lipstick in 02

Augen:


  • P2 refine +prime base
  • Artdeco - Dita van Teese Kollektion 512
  • Sleek - A new Day Palette Brightside
  • Sleek - Au Natural Palette Regal
  • Makeup Revolution Redemption Palette Mermaids vs. Unicorns erster Lidschatten
  • Makeup Revolution Mermaids Forever Palette Seashell
  • Ardell Whispies Glamour
  • Essence Wimpernkleber
  • Maybelline the Collossal Volume Express Mascara Waterproof
  • Maybelline Masterprecise curvy Eyeliner
  • Maybelline Lasting Drama Gel Eyeliner 01 Black
  • NYX Jumbo Eyepencil 604 Milk

Montag, 27. Juni 2016

Maybelline - the falsies Push up Drama Mascara waterproof*

Hallo meine Lieben, 
Es gibt mal wieder etwas Futter für den Blog von mir.

Ich habe von Maybelline Jade freundlicherweise kostenlos die the falsies Push up Drama Mascara in waterproof zum Testen zugeschickt bekommen. (Hatte einfach Glück auf der Seite von Maybelline, da kann man sich regelmäßig bewerben)

Ich habe sie jetzt schon ein paarmal benutzt und denke ich kann meine Meinung dazu jetzt auch mal zum Besten geben.




Ich habe wegen der durchwachsenen Kritiken (wie zum Beispiel bei sugarpeaches loves) die nicht wasserfeste Version noch nicht ausprobiert. Aber ich glaube auch die hat diese mittellangen Gummibürstchen wie die waterproof Version.

Beim Auftrag bin ich was solche Gummibürstchen betrifft irgendwie doch ziemlich unbegabt und piekse mich damit dauernd am Auge. Das ist der Grund warum ich und die Glamour Doll Mascara von Catrice nie so richtig warm miteinander geworden sind. Auch hier habe ich wieder die vertrauten Piekser gespürt, allerdings sind die Borsten offenbar etwas weicher als die der Glamour Doll, denn es waren nur vereinzelte Piekser und nicht so schlimme.

Die Verträglichkeit an den Augen finde ich auch gut. Ich bin recht sensibel, aber noch keine Allergikerin und habe mit der Mascara keinerlei Probleme.

Die Farbe ist tiefschwarz und es gibt auch nur die eine Farbe, das stört mich aber weniger, ich bin immer ganz froh wenn man meine hellen Wimpern dann auch mal sieht.

Jetzt aber zur Wirkung selbst. Das Ausgangsmaterial, also meine Wimpern sind nicht allzu kurz, aber dafür flach wie ein Brett. Daher brauche ich eine Mascara die sie etwas in Form hält, am besten noch Farbe abgibt und ein wenig Volumen fände ich auch ganz gut. Wenn ich jetzt noch Definition hab, habe ich meine eierlegende Wollmilchsau gefunden.

Ganz ungeschminkt sieht das dann so aus:





Da geht noch was.

So jetzt den direkten Vergleich links seht ihr meine nackigen Wimpern und rechts mit oben und unten einer Schicht der Mascara.



Man sieht schon ein leichtes Heben der Wimpern und natürlich die Farbe, auch wenn ich zugeben muss rechts ist noch ein Lidstrich im Spiel, der das anze nochmal etwas dichter wirken lässt. 

Mit einer Schicht sehen die Wimpern finde ich schon ganz ordentlich aus, mit einer angeföhnten Wimpernzange kann man sie bestimmt noch etwas anheben. 

Allerdings muss ich dazu sagen, zwei Schichten kann ich nicht empfehlen. Denn dann gibt es das Phänomen dass allgemein als Fliegenbeine oder auch einfach verklebte Wimpern bezeichnet wird. Das war auch ein Grund, warum ich mir die normale Version nicht kaufen wollte. Ja die wasserfeste macht das ebenfalls.



Die Wimpern werden dadurch bei mir auch wieder zu schwer und sehen eher wie eine seltsame Masse aus. 

Das Abnehmen funktioniert mit etwas wasserfestem Augenmakeup Entferner dann aber wieder problemlos. 

Mein Fazit ist demnach: Die Mascara ist ganz okay, sie färbt gut und sie hält übrigens auch den ganzen Tag ohne zu bröckeln (ich habe alles gegeben, Schweiß, Tränen, Blut...also gut vielleicht kein Blut). Mit einer Schicht macht sie sich ganz gut als halbwegs natürliche Mascara bei mir, nur mit zwei Schichten werde ich sie nicht noch einmal ausprobieren. 

Wer allerdings solche Fliegenbeine gerne mag und etwas standfestere Wimpern besitzt als ich für den ist sie durchaus zu empfehlen.

*PR-Sample

Sonntag, 10. April 2016

Wieder auferstanden und das nach Ostern

So meine Lieben ich melde mich dann auch mal wieder. Ich bin im Moment noch im Umzug und dabei ganz viele Küchenkräuter anzupflanzen, daher sollte man meine Nägel noch nicht von nahem betrachten. 

Der folgene Post enthält ein kostenloses Testprodukt, aber außer der Tatsache, dass es kostenlos war habe ich sonst keine Vorteile davon. 
Aber ich habe etwas anderes für euch. Mir wurde von Garnier Deutschland freundlicherweise das neue Mizellenwasser Waterproof zum Testen zur Verfügung gestellt. Und auch wenn ich von den Inhaltsstoffen unterwältigt war (Warum seht ihr gleich) habe ich mich doch ans Testen gemacht und kann euch jetzt auch tatsächlich meine Meinung dazu mitteilen.



Ich benutzte immer wenn ich mich geschminkt habe abends zur Vorreinigung das Mizellenwasser von Garnier für normale und empfindliche Haut, auch wenn ich gerne das für fettige Haut benutzen würde. Aber da ist leider wieder Alkohol drin. Mit dem für Sensible Haut bin ich auch durchaus zufrieden, meine Haut ist auch ganz froh damit. Denn, liebe Beauty Firmen, es gibt tatsächlich auch Menschen mit fettiger und sensibler Haut die Wert auf Inhaltsstoffe legen. Selbst La Roche-Posay die immerhin diesen Hauttyp bedienen könnte etwas mehr darauf Wert gelegt werden.



Naja aber zurück zu der Waterproof Version. Da seht ihr die Inhaltsstoffe:


Ihr seht direkt an 5. Stelle schon einmal Benzyl Alkohol und weiter unten aber nicht besser auch Limonene und Linalool als Vertreter der Kategorie "reizende Duftstoffe". Soviel kann selbst ich als halber Inci-Laie erkennen.

Wie ihr sehen könnt ist nicht alles Gold was gelb ist. 

Zum Vergleich hier die viel kürzere Inhaltsstoffliste der Version für normale und empfindliche Haut:




Dennoch habe ich gedacht zweimal Ausprobieren mit anschließendem Abwaschen mit Wasser sollte meine Haut überstehen um die Wirkungsweise zu testen.

Ich verwende regelmäßig chemische Peelings für meine Haut und jeden Tag Sonnenschutz, dadurch sollte meine Haut aber nicht viel mehr gereizt sein als normal.

Beim Auftragen habe ich bereits ein leichtes Brennen am Auge bemerkt und auch auf dem eher trockenen Stellen meines Gesichtes, nach dem Abwaschen war das Brennen wieder weg. 

Die Makeupentfernung ging ganz gut und am besten ist, dass das Mizellenwasser keinen öligen Film auf der Haut hinterlässt. Ich zeige euch das auch mal im direkten Vergleich. 




Einmal drübergewischt

Ein paarmal mehr drübergewischt

Also man kriegt Make up damit ganz gut ab, aber das normale Mizellenwasser kann ganz gut mithalten. Und meine Haut reagiert irgendwie sofort auf das Mizellenwasser. Ich kann nicht sagen ob es an den Inhaltsstoffen liegt oder ob ich einfach allergisch reagiere gegen irgendetwas darin. 
Meine Haut hat sich wenigstens nicht verschlechtert nach dem Test, trotzdem werde ich das Mizellenwasser nicht weiter nutzen.

Zusammenfassend:

Das Mizellenwasser ist gut erhältlich und hat ein ordentliches Preis-Leistungsverhältnis. Außerdem nimmt es das Makeup gut ab ohne einen öligen Film auf der Haut zu hinterlassen.

Aber
Das Mizellenwasser hat leider keine guten Inhaltsstoffe und brennt bei empfindlicher Haut doch etwas.

Ich möchte den zusätzlichen negativen Reiz meiner Haut nicht zumuten und greife daher lieber zu sanfteren Reinigungsmethoden. Vielleicht kommen manche Marken dann auch mal auf die Idee reizarm zu formulieren. Außerdem will ich es nicht riskieren einen richtigen Allergieschub eventuell auszulösen, das ist mir dann doch zu heiß.

Zu dem Zusammenwirken von Alkohol auf der Haut könnt ihr euch Incipedia mal ansehen, hier ist ein zusammenfassendes Video dazu.

Andere Artikel zu dem Produkt findet ihr zum Beispiel bei Sulfur and Cookies und Innen und Außen.

Mittwoch, 16. März 2016

Vermeil von P2

Oder auch Bäm da war die Sonne draußen.
Heute ist bei Lacke in Farbe...und bunt! Koralle dran und da habe ich mir genau den richtigen Lack aufgehoben. 

Letztes Jahr bei der Culture & Spirit LE von P2 haben mich ein paar der intensiven Farben angesprungen und unter anderem ist Vermeil mitgekommen. Der Lack ist ein wirklich knalliges Koralle. Und passend dazu hatte ich auch endlich etwas Sonne damit es auch so richtig knallt.

Zwei Schichten braucht der Lack schon noch, sonst deckt er nicht richtig, vielleicht auch drei ziemlich dünne Schichten. Darüber noch eine Schicht von dem gel Nail Topcoat von Essence und fertig. Ich wollte noch einen Topper drübergeben, aber da hat mich Vermeil schon so angestrahlt da dachte ich der reicht alleine auch.







Wie man an den krassen Farbunterschieden sehen kann ist das nach meiner Definition auch tatsächlich koralle. So irgendwas zwischen Rot und Orange aber eigentlich undefinierbar. Das ist immer derselbe Lack, nur die Lichtverhältnisse ändern sich jeweils ein bisschen.

Die Haltbarkeit ist für einen so farbstarken Lack wirklich in Ordnung, einige Tage hält er ohne Murren oder Tipwear aus. Auch Ablackieren ist kein Problem, er färbt mit Unterlack nicht ab.

Ich bin auf jeden Fall froh ihn damals geschnappt zu haben. Der darf im Sommer sicher noch öfter ran.