Freitag, 31. Oktober 2014

Das blaue Wunder [Blue Friday]




Es ist Blue Friday und daher wieder Zeit für blauen Lack.
Diesmal hat es den Lapiz of Luxury von Essie getroffen. Drauf gestampt habe ich den Purple Pearls aus den Manhatten Birthday Colors.

Der Essie ist wie gewohnt gut, relativ einfaches auftragen, schnelle Trocknung und schönes Finish. Die Farbe ist eine Mischung aus Tauben- und Kobaltblau würde ich meinen. Ein Hellblau mit leichtem Grau/Fliederstich. 

Das Purple Pearls kam leider nicht ganz so intensiv in Wirklichkeit rüber wie auf den Fotos. Es war dann doch auf hellblau etwas schwach auf der Brust und ich werde es wohl mal bei anderen Farben ausprobieren müssen. aber grundsätzlich finde ich dieses metallische Lila sehr hübsch. 

Beide Farben haben mir gut gefallen und kommen auf jeden Fall wieder auf die Nägel, Purple Pearls dann entweder solo oder mal mit einer anderen Farbe zum Vergleich.

Das ist schon der zweite Lack der Birthday Colors auf meinem Blog, der erste war der Blue Party Dress letzten Blue Friday, ich mag beide gern, die Farben sind wirklich hübsch. Und der Geruch des Purple Pearls war nicht so intensiv wie bei Blue Party Dress, daher habe ich Hoffnung, dass das noch etwas nachlässt über die Zeit.



Gestampt habe ich wieder mit meinem Konad Stempel und einer Konad Schablone (die Nummer muss ich mal suchen gehen, falls jemand die beiden Muster auch haben will).

Das war dann wieder der Blue Friday von mir. Wie findet ihr die Kombination?

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Gold & Crown LE von P2, meine Beute

Gestern war ich mal wieder im DM und habe die neue LE Gold & Crown gefunden über die ich bereits hier berichtet habe.
Drei Nagellacke und die dunkle Lippenstiftpalette durften mit.


Die Nagellacke heissen 010 brown splendor, 020 golden aura und 040 purple charm. Die Palette heisst 010 flaming reds.

Zunächst mal zu der Palette.
Hier mal auf den Lippen von links nach rechts.

 

Ganz links
zweite von links


Mitte
Zweites von rechts
ganz rechts
Die Farben kommen leider nicht so ganz raus, obwohl ich in mehreren Beleuchtungen (Natürlich, Lampen) fotografiert habe, sieht man die Farben nicht ganz korrekt. Die Unterschiede sind größer als auf den Bildern und sie ähneln mehr den Farben wie man sie auch in der Palette sieht.

Der Auftrag ist in Ordnung, vielleicht etwas klebrig aber mit dem beigelegten Pinsel kriegt man das hin. Die Pigmentierung ist stark und alle Farben halten gut auf den Lippen. Die Palette trocknet auch nicht aus, soweit ich das feststellen konnte, aber man merkt auch immer, dass da was auf den Lippen ist.

Wenn einem die klebrige Konsistenz nichts ausmacht, kann zuschlagen. Da sind ein paar sehr hübsche Rottöne dabei, wobei bei mir der zweite von rechts am natürlichsten wirkt.

Kussecht ist er leider gar nicht. Man kann sowohl auf Gläsern als auch auf dem Mund genug Lippenstift haben.

Wenn man also niemanden küssen muss und eine kräftige Farbe tragen will, ist man gut bedient.
----------------------------------------------------------------------------------------
Zu den Nagellacken (bzw. zu zwei von dreien)

Ich habe gestern noch 010 brown Splendor aufgetragen. Er ist eher flüssig, deckt aber gut in zwei Schichten.



Der Lack sieht im Lampenlicht leicht violett aus, im Tageslicht ist er aber wirklich braun mit goldenen Glitzerpartikeln. Die Farbe gefällt mir wirklich gut, die Trocknungszeit hält sich im Rahmen und das Finish ist glänzend und glatt.

Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts näheres sagen, nur dass er noch drauf ist und ordentlich aussieht.

Ich habe als Versuch dann noch den 020 golden aura auf den brown splendor gestampt.


Man kann den goldenen Lack ganz gut erkennen finde ich. Besonders die Blümchen auf dem Daumen sieht man gut. Durch den goldenen Glitzer des brown Splendor wirkt der goldfarbene allerdings nicht so gut wie er könnte. Aber auch da gefällt mir die Farbe. Die Produkteigenschaften sind ähnlich wie bei dem braunen. Wie lange genau die Trockenzeit ist kann ich aber nicht sagen, da bei Stamping das ganze doch eher schneller geht.



Bisher gefallen mir meine Neuerwerbungen gut. Vielleicht darf der Rote dann noch zusätzlich einziehen, und ich überlege mir den violetten bis nächste Woche zu Lacke in Farbe... und Bunt aufzuheben. 

Habt ihr die LE bereits entdeckt? Wie findet ihr die Farben und wollt ihr euch auch was davon zulegen?

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Neuigkeiten und Vorschau

Rossmann hat ein paar neue Düfte auf den Markt gebracht.


Rossmann schreibt dazu:
Alle Eau de Parfums wurden von führenden europäischen Parfümeuren entwickelt. Sie duften von zart blumig bis fruchtig frisch. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei und du kannst sie nach Lust und Laune ausprobieren. Ihr herzförmiger Glasflacon in buntem Design ist gerdazu zum Verlieben.

 Ich persönlich habe nur ein paar wenige Lieblingsdüfte denen ich dann treu bleibe (L'Occitane Pfingstrose vor allem). Daher werden die drei wohl nicht bei mir einziehen dürfen. 

Aber falls eine von euch gerne Düfte ausprobiert, könnt ihr mir gerne schreiben wie ihr sie denn gefunden habt. Die Düfte gibt es alle schon in den Rossmann Filialen.
----------------------------------------------------------------------------
Und heute in meinem Dm habe ich sowohl die neue LE von Essence (Good Girl & Bad Girl) als auch die neue LE von P2 (Gold & Crown) gesichtet. Von P2 durften direkt 3 von 4 Nagellacken und die Lippenstiftpalette mit. Ich versuche schon morgen was dazu zu schreiben. Und bei Glam&Shine gibt es schon den ersten Test. Genau von dem Nagellack den ich nicht genommen habe. Aber der sieht ja schon schön aus.... hmmmmm.


Also dann bis morgen :)

This is Halloween [oder Lacke in Farbe... und bunt]


Heute gibt es wieder Lacke in Farbe.. und Bunt! von der lieben Lena. Die hat sich letzte Woche Orange gewünscht. Tragischerweise habe ich das Orange von Essence bereits hier gezeigt, daher musste ein anderes Orange her.

Der Color Show Nr. 341 Orange Attack von Maybelline ist zur Rettung eingesprungen. Mit dem bin ich aber leider so gar nicht warm geworden.

Er wollte nicht so richtig auf den Nägeln bleiben und hat jedem Versuch wiederstanden die orangen Ränder wieder weg zu kriegen. Jedes Rubbeln war vergebens. Auch gedeckt hat er so gar nicht. Nach 4 (!) Schichten habe ich aufgegeben und gehofft, dass das Stamping von der Durchsichtigkeit ablenkt ;).

Gestampt habe ich wie immer mit dem schwarzen Essence Stamping Lack und meinem Konad Stempel. Die Schablone habe ich vom Nailfunshop (über Amazon) bestellt, die Nummer ist A37.



Stempeln ließ sich ganz gut zwar nicht komplett deckend, aber ich habe nach den 4 Schichten auch nichts anderes von dem orangen Lack erwartet.

Topcoat habe ich diesmal keinen verwendet nur Haarspray. Tipwear war wenig vorhanden, dafür habe ich am nächsten Morgen mein Kissen im Daumennagel gesehen ;).

Den Lack würde ich demnach nicht unbedingt weiterempfehlen, lediglich die Farbe ist schön, wirklich strahlend Orange. Aber da benutze ich lieber den von Essence der deckt ordentlich. 

Trotzdem etwas gruselig sind meine Nägel doch geworden, das nächste Nightmare before Christmas Gucken kann kommen!




Habt ihr denn was gruseliges auf den Nägeln? Geister und Gespenster, oder doch Kürbisse?



P.S.:
Da meine Mama heute Geburtstag hat auch hier nochmal:
Alles Gute zum Geburtstag liebe Mami :)!!

Montag, 27. Oktober 2014

Essie und der Hahnentritt




Ich habe mich bei dieser Essie LE nicht zurückhalten können und mit den Take it outside geholt, weil mir so ein Farbton noch in meiner Sammlung gefehlt hat. Er ist ein leicht graustichiges Beige und passt gut in den Herbst.

Er ist cremig und nicht zu flüssig und lässt sich recht gut auftragen. Ich habe zwei Schichten aufgetragen bevor ich angefangen habe zu stampen und er war deckend.

Er hat ein glänzendes Finish und man bräuchte keinen Topcoat, wenn man ihn alleine tragen möchte.

Ich habe mich aber dazu entschieden ein Hahnentrittmuster aufzustempeln. Ob nun wegen meinem Kleid mit diesem Muster oder der neuen Schablone mit diesem Muster bleibt ungeklärt ;).

Das Stamping wird mit mehr Übung tatsächlich einfacher, es gibt noch ein paar Fehler, aber der Auftrag ist gleichmäßiger und man kann das fehlerlose Ergebnis zumindest erahnen.

Der Stamping Lack von Essence in Schwarz funktioniert immer noch gut, könnte aber bei großflächigen Mustern deckender sein. 


Den Lack habe ich nach zwei Tragetagen entfernt, es gab vielleicht etwas leichte Tipwear, aber man hätte ihn auch locker länger drauf lassen können.

Und zu dem Kleid mit dem Hahnentrittmuster haben die Nägel wirklich gut gepasst. 

Der Essie Lack gefällt mir von der Farbe und dem Auftrag her gut, ich werde ihn bestimmt wieder lackieren. Das nächste mal vielleicht mit Bronze oder Braunem Lack dazu.

Habt ihr schon Lacke aus der neuen LE?

Samstag, 25. Oktober 2014

Cafe Wohlleben in Nürnberg

In Nürnberg im Viertel Maxfeld gibt es ein ganz tolles schnuckeliges Cafe, das Cafe Wohlleben.

Wenn ich bei meinem Freund bin in Nürnberg bin dort quasi Dauergast. Die Kuchen sind wirklich köstlich und selbstgemacht.



Wie man sieht gibt es viele leckere Tartes, sie haben aber auch gutes Frühstück!


Immer sind frische Früchte dabei und andere hausgemachte Köstlichkeiten, beim großen Frühstück gibt es auch solche Sachen wie selbstgebeizten Lachs, Hähnchenfiletstreifen in Kräuterkruste und Frischkäse-Pesto-Dip.

Mittags gibt es auch oft noch etwas leckeres selbstgemachtes, belegtes Brot oder Quiche.

Und nein für meine Dauerwerbesendung werde ich nicht bezahlt ;). 

Oft ist das kleine Cafe aber überfüllt und man muss Plätze suchen, falls überhaupt noch welche frei sind. Aber es lohnt sich immer.

War jemand von euch schonmal in Nürnberg, und wenn ja kennt ihr das Cafe?
Wenn nicht, da gibt sehr tolle Tartes, und die U-Bahn Station ist auch nicht besonders weit weg :), vielleicht treffen wir uns ja dort.

Freitag, 24. Oktober 2014

Es ist wieder soweit.. Blue Friday

 

Diesen Blue Friday von MsLinguini gibt es einen Lack von der Manhattan Birthday Colors LE, den Blue Party Dress.

Dazu habe ich ein Stamping probiert, mit der Konad Schablone m60 habe ich sowohl die Punkte als auch die Blümchen gemacht. Gestampt habe ich mit dem Stamping Lack von Essence.

Der Blue Party Dress ist ein Royal Blauer Lack mit kleinen Glitzerpartikeln, ich würde sagen sie sind silbern, manchmal sehen sie aber auch anders aus. Der Auftrag war ok, eine Schicht ist noch etwas sheer aber ab der 2. ist der Lack gut.

Was mich etwas irritiert hat, war der Geruch. Beim ersten Öffnen roch der Lack doch sehr heftig, ich musste mich fast ans Fenster stellen (ich habe aber lieber ganz schnell die erste Schicht lackiert). Aber ab der zweiten Anwendung legt sich der Geruch und es riecht nicht mehr ganz so intensiv künstlich.

Bei den Punkten hatte ich etwas Probleme, daher sind die meisten Punkte irgendwie nur so halb da, Dafür habe ich das Blümchen halbwegs gut hingekriegt.

Am besten sieht das Blümchen aber an der anderen Hand aus.
Hier sieht man den Glitzer auch ein wenig, der war im Innenraum leider etwas scheu.

Nach zwei Tragetagen hatte ich etwas Tipwear, aber das ist ja normal.

Den Lack habe ich für 1,95 Euro im Dm gekauft (und einen gratis Mascara dazu bekommen). 

Soweit also zu meinem zweiten Lack für den Blue Friday (zum esten hier), ich finde ihn gut und sage: Holt euch diese hammer Farbe solange sie noch zu kriegen ist, selten habe ich so ein intensives Blau gesehen.
Schnappt ihn euch!

Habt ihr schon Lacke aus der Birthday Collection? Wie fandet ihr sie denn? Haben sie auch so einen intensiven, künstlichen Geruch am Anfang?

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Redeemed fertig gelesen

Ich habe nun endlich den letzten Band der House of Night Reihe gelesen. Es wurde aber auch Zeit. Der letze Band, Band 12, war relativ ordentlich.

Jetzt nicht übermäßig anspruchsvoll, eher wie das Popcornkino unter den Büchern. Man liest es schnell und einfach und wenn man nicht zu viel darüber nachdenkt fühlt man sich ganz gut unterhalten.

Allerdings ist die ganze Reihe meiner Meinung nach einfach zu lang. Was in 12 Bänden erzählt wurde hätte man genauso gut in 3 bis 4 ordentlichen Büchern erzählen können. 

Eine kurze inhaltliche Zusammenfassung
Es geht um Zoey, eine Teenagerin die in Tulsa, Oklahoma in den USA lebt. Sie wird zu einem Vampir gezeichnet. In der Welt der Bücher wird man allerdings nicht gleich zu einem vollwertigen Vampir, zuerst muss man eine gewisse Zeit "reifen", wenn man in dieser Zeit nicht bei ausgewachsenen Vampiren ist übersteht man die Wandlung nicht und stirbt. Daher gibt es auf der ganzen Welt Vampirschulen, sogenannte Houses of Night. Diese Schulen haben auch Tempel die der Vampirgöttin Nyx (eigentlich die griechische Göttin der Nacht) geweiht sind und unterstehen der Leitung von Hohepriesterinnen.
Während ihrer Schulzeit in dem House of Night in Tulsa muss Zoey viele Widrigkeiten überstehen, von üblen Schulkameradinnen, über Herzschmerz (viel, viel, viel Herzschmerz) bis hin zu Kämpfen mit Unsterblichen. Dabei merkt Zoey auch dass sie ein ganz besonderer Vampir ist mit besonderen Fähigkeiten.


Das ganze Beziehungsdrama mit Zoey wurde zu sehr ausgewalzt und sie hat für das bisschen Charakterentwicklung das sie tatsächlich vollzogen hat ziemlich lange gebraucht. Ich fand sie als Hauptcharakter meistens ziemlich anstrengend.

Die Geschichte selbst fand ich ganz ok. Diese Mischung verschiedener Mythologien und Kulturen mag ich ganz gerne. 

Mein Fazit ist dabei: 
Wenn ihr euch die Reihe leihen könnt, oder billig kauft ist sie es Wert mal reinzuschauen, zur Entspannung vielleicht auch öfter. Als Vollpreisbücher sind sie mir 12 Bänden einfach zu teuer für den Inhalt und die Unterhaltung die sie mir geboten haben. (Wie gut dass ich die meisten billig auf dem Kindle kaufen konnte)

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Lacke in Farbe ... und bunt!

Als ich hörte, dass diese Woche Petrol das Thema bei Lacke in Farbe ...und bunt von Lenas Sofa ist musste ich natürlich mitmachen. Petrol ist einfach eine seeeehr schöne Farbnuance.

Und hier kommt mein Lack dazu:


Auf den Bildern sieht der Lack irgendwie eher blau-türkis aus, wie mir gerade auffällt. In Natura ist er aber etwas grünlicher und daher ein astreines Petrol.

Ich habe den Youstar Lack Nr. 5 im Douglas für weniger als 1,49 Euro entdeckt und ihn direkt eingesackt.


Er ist etwas flüssig im Auftrag, aber es geht trotzdem ganz gut auf den Nagel. Ich habe zwei Schichten lackiert und einmal den Insta-Dri von Sally Hansen drüber, und er hält und hält.


Ich bin mit dem Lack ganz zufrieden und werde ihn auf jeden Fall wieder benutzen.

Das war dann mein Lack in Farbe und bunt :), ich merke ich brauche eine farbechtere Kamera.

Kennt ihr die Youstar Lacke? Ich habe sie mit diesem zum ersten mal bewusst bemerkt.
Hier sieht man das Petrol etwas besser

Dienstag, 21. Oktober 2014

Catrice Ultmiate Stay oder meine Jagd nach dem 2 Meter Regal

Nach einiger Suche habe ich doch noch einen Müller mit dem großen Catrice Regal gefunden. Also bin ich jetzt auch stolze Besitzerin zweier Ultimate Stay Lippenstifte von Catrice und darf sie nicht nur aus der Ferne über andere Blogs bewundern.

Einen dieser Lippenstifte will ich jetzt vorstellen. Nach einigem Überlegen habe ich mir den 020 All that she wants mitgenommen. 

Die Farbe ist ein schöner Rosenholzton, der zu meinem Teint meiner Meinung nach gut passt. Zu meiner Lippenfarbe ist er quasi ein My Lips but better Lippenstift.
Der Auftrag ist relativ cremig, aber nicht besonders feuchtigkeitsspendend. 
Meine Lippen ohne alles
Meine Lippen mit dem Ultimate Stay
Der Auftrag ist einfach und genau. Alles landete da wo es hin sollte.
Ohne viel Beanspruchung hält der Lippenstift auch wirklich gut und lange. Trinken mit Stohhalm macht ihm auch nicht aus, allerdings gibt er beim Essen dann doch irgendwann auf.
Nach ein paar Stunden tragen
Irgendwann habe ich etwas Lippencreme draufgetupft weil meine Lippen etwas trocken wurden. Aber das hat nur etwas zusätzlichen Glanz gebracht und ein besseres Gefühl auf den Lippen. Die Farbe selbst blieb gleich und wurde auch nicht weggerubbelt.

Die Farbe ist auf dem Mund nicht besonders glänzend, eher samtig, das stört mich aber nicht, ich finde es so sogar schöner.

Ich mag den Lippenstift sehr gerne und werde ihn auch weiter benutzen, vor allem wenn ich ein etwas aufwändigeres AMU mache. Dann lenkt er nicht so von den Augen ab ist aber auch nicht so hautfarben, dass man meint dass meine Lippen verschwunden sind.

Ich würde ihn weiterempfehlen die Farbe und der Lippenstift sind beide sehr alltagstauglich.

Der andere Ultimate Stay ist einer der Rottöne, den muss ich noch ausgiebig ausprobieren bevor ich ihn euch zeige.

Habt ihr schon eines der großen Catrice Regalen gefunden? Und wenn ja habt ihr auch einen Ultimate Stay abgestaubt, welche Farben fandet ihr denn dabei toll? Vielleicht auch den All that she wants, und wie findet ihr den denn so an mir? ;)

Kleines Update

Da gestern mein Internet nicht wollte das kleine Update heute.

Gestern endlich ist mein Exemplar von Blood of Olympus von Rick Riordan angekommen. (Waren auch nur zwei Wochen ;_;)

Ich bin auch direkt in meine Thalia Filiale gelaufen und hab mir das Schätzchen geholt. 

Und da ich mir immer gerne die Vorschau am Ende ansehe (auch wenn dies der letzte Band der Heroes of Olympus ist) habe ich auch direkt etwas gaaaanz tolles gelesen.


Juhuuuuuu, endlich! Ich wusste zwar dass Rick Riordan nach seinen Serien über Ägyptische, Griechische und Römische Götter auch eine über Nordische Götter plant, aber es so schwarz auf weiss zu sehen ist doch schon was anderes.

Und da die nordischen Götter mit Abstand meine liebsten Götter sind (weil sie einfach die coolsten sind) freue ich mich natürlich ganz besonders darüber. 

Auf Goodreads ist auch schon eine kurze Einführung vorhanden. 

So soweit erstmal zu Montag, und hey wie man sieht haben ich und der hilfreiche Mensch von der Telekom das Internet wieder zum laufen gekriegt. Doppel-Yay!


Sonntag, 19. Oktober 2014

Der Herbst macht auch die Haare rot

Da ich in den letzen Monaten nicht dazu kam meine Haare zu färben oder färben zu lassen und deshalb immer mehr erblondet bin musste jetzt auf die schnelle eine kleine Schaum-tönung her.

Meine natürliche Haarfarbe ist ein mittleres bis dunkles Aschblond, das sich aber zu meinem Glück prima färben lässt. Leider kann ich keine Vorher Fotos zeigen, da sowohl meine Kamera, das Licht und mein Gedächtnis (das mach ich dann später) mitgespielt haben. Aber da eine Schaumtönung nur 6-8 Haarwäschen halten soll kann ich das ja immer noch iiirgendwann nachholen.

Nach langem Überlegen habe ich mich für die Tönung von der Rossmann Eigenmarke Accent entschieden. Weil sie:

  • günstig war
  • es überhaupt eine Schaumtönung gab
  • sie mir einfach anzuwenden war (Ich bin da etwas ungelenk)
  • und am wichtigsten... es tatsächlich auch rot als Haarfarbe gab
Ich mag diese einfach aufsprühen einmassieren, warten und fertig Töungen. Wenn es an verschiedene Döschen und Pinsel und Haare abteilen geht bin ich oft etwas hilflos.

Ich hatte schonmal die Perfect Mousse Coloration von Schwarzkopf, aber die kriegt man in Drogeriemärkten leider nicht mehr in rot und auf Amazon immer drei Packungen zu bestellen ist etwas umständlich. 

Diese Schaumtönung funktioniert aber ähnlich, man nimmt einfach die kleine Sprühdose aus der Packung, schüttelt sie ordentlich und schmiert sich das schaumige Zeug auf die handtuchtrockenen Haare. Tragischerweise kam ich mit meinen nassen Händen nicht in die mitgelieferten Plastikhandschuhe und ich musste mir noch ein paar passende besorgen, aber sonst ging alles genau so. Es tropfte kaum und die intensität kann man mit der Länge der Einwirkzeit variieren. Ich hatte gleichzeitig noch ne Gesichtsmaske drauf, die Tönung hat währenddessen etwa 25 Minuten eingewirkt (genau zwischen mittleren und intensiven Effekten).

Dann habe ich das ganze ordentlich ausgewaschen und noch etwas Spülung in mein Haar gemacht und wieder ausgewaschen. Das Ergebnis finde ich ganz ansehnlich.


Das Rot ist deutlich zu sehen und die Haare sind auch nicht strohig oder kaputt. 
Jetzt werde ich mal beobachten wie sich das ganze auswäscht. 

Bisher sieht es aber ganz danach aus, dass ich diese Tönung öfter mal benutzen werde. Den genauen Preis weiß ich gerade nicht, aber es waren weniger als 2 Euro. Und das kann ich mir hin und wieder auf jeden Fall noch leisten.

Ich muss zwar dann daran denken mir Handschuhe dazu zu kaufen, aber selbst wenn ich die vergessen sollte, die Tönung kann man mit etwas Wasser und Seife sehr gut von der Haut entfernen. (Selbst meine Ohren haben wieder Hautfarbe angenommen)

Ich kann sie als schnelle Farbänderung zwischendurch oder Auffrischung empfehlen.


Samstag, 18. Oktober 2014

The Broken Eye von Brent Weeks

Soo nun habe ich also the broken Eye durch, und muss nur noch bis 2016 auf das nächste Buch aus der Lightbringer-Reihe warten ;_;.

Im folgenden können furchtbare Spoiler auftauchen, wer die ersten beiden Bücher nicht gelesen hat und the broken Eye auch nicht sollte sich das weiterlesen also überlegen.


Dieses Buch ist noch mehr ein Zwischenbuch als der Vorgänger die blendende Klinge (die ich noch auf deutsch gelesen habe). Bei die blendende Klinge gab es eine Art Abschluss. Es war zwar klar, dass noch viel kommt und es gab auch einen Cliffhanger,  aber bei broken Eye fehlt meiner Meinung nach der Climax. Viele Erzählstränge werden weitergeführt und das Buch bringt einen auch in der Reihe tatsächlich voran, aber eigentlich wird nur wenig tatsächlich geklärt oder abgeschlossen. Dafür dass man Gavin/Dazen ewig beim Gefangensein beobachten musste geht die Befreiung dann doch etwas gehetzt und hätte wenigstens etwas ausführlicher sein können. Der Cliffhanger hier ist zwar auch noch nichts gegen den bisher ultimativen Cliffhanger bei den Starblade-Chronicles aber auch nicht ganz ohne. 

Ich finde die Beziehung zwischen Teia und Kip relativ verwirrend und bin mir nicht sicher wie sich das ganze weiterentwickeln wird. Und diese Unterhaltung außerhalb von Raum und Zeit war für mich auch eher verdunkelnd als erhellend. (Na isser nu der Lichtbringer oder ist der Lichtbringer ein seltsames Schalentier? Oder ist Lucidonus/Diakoptes überhaupt nicht der Lichtbringer?)

Und mich würde echt mal interessieren ob Kip auch Licht brechen kann. 

Fragen über fragen und bis zum nächsten Buch dauert es noch soo lange.

Nachdem ich die ersten beiden Bände auf deutsch runtergelesen habe, war das englische auch recht gut zu lesen. Ich habe schnell herausgefunden wie welche Sachen im englischen heißen und die Sprache ist nicht allzu schwierig. Ein Kindle mit Wörterbuch ist natürlich hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig.

Ich kann momentan keinen Lieblingscharakter benennen, alle haben sowohl gute als auch schlechte Seiten. Die meisten sind wirklich nicht künstlich und alle "Guten" sind einfach irgendwie sympatisch. 

Ich denke da kommt noch einiges auf uns zu. Vermutlich geht es jetzt erst richtig los. Nachdem ich fand dass sich manche Passagen in the broken Eye doch etwas gezogen haben hoffe ich auf die zukünftige Action (Äktschön ;)).

Nun habe ich etwas rumgespoilert und mich etwas ausgelassen, aber was haltet ihr denn von dem Buch? Hat es denn schon wer gelesen oder wartet ihr lieber auf die deutsche Fortsetzung?

Freitag, 17. Oktober 2014

Der Blue Friday von MsLinguini

So heute gibt es meinen ersten Beitrag zum Blue Friday. Diese Aktion finde ich super, da blau meine Lieblingsfarbe ist und ich den ein oder anderen blauen Nagellack besitze. Außerdem sieht man bei den anderen Teilnehmerinnen auch immer wieder total schöne blaue Lacke die man dann vielleicht auch mal kaufen kann ;).


Das ist mein zweiter Versuch mit Stamping, diesmal mit Konad Schablone und Stempel und Essence Stamping Lack und es hat schon viel, viel besser funktioniert als beim ersten mal. Man sieht den kleinen Würfel ganz deutlich und für den großen hätte ich einfach einen größereren Nagel nehmen müssen. Die Schablone war übrigens die m22.

Der Lack ist nicht ganz neu und beim Blue Friday auch durchaus bekannt. Es handelt sich um den Volume Gloss von P2 in der Farbe Nr. 240 Royal beauty.


Im Blitzlicht sieht die Farbe sogar noch blauer aus als in natürlichem Licht, da ist sie eher ein ins lila spielendes dunkles Blau.

Der Auftrag ist ok, könnte aber besser sein. Das liegt aber wahrscheinlich eher an mir als am Lack. Die Haltbarkeit ist so lala. Ich habe einmal mit dem Nagellack drauf gespült und schon ist bei zwei Fingern die ganze Spitze weg. Ich gebe zu Spülen ist nicht ganz so vorsichtig wie ich gerne mit meinem frischen Lack wäre, aber irgendwie müssen meine Pfannen auch sauber werden. 
Trotzdem finde ich den Lack sehr hübsch und ich muss bloß darauf achten etwas vorsichtiger mit ihm umzugehen.

Ich mag den Lack gerne und benutze ihn regelmäßig, weil er so schön blau ist und trotzdem edel wirkt. 
Ich kann ihn durchaus empfehlen, auch mit mattem Topcoat wirkt er sehr schön.